Skip to Contents


Home > Nicht magnetische Komponenten mit hoher Härte und Präzision

Nicht magnetische Komponenten mit hoher Härte und Präzision

Speziallegierung für leistungsfähige, gegen Magnetisierung resistente Lager

THK-NM1 ist eine nicht magnetische Speziallegierung, die eine für Lager notwendige hohe Härte hat. Aus dieser Legierung hergestellte Produkte bieten eine hervorragende Tragfähigkeit, hohe Präzision und reibungsarme Bewegungen in Umgebungen, die nicht magnetische Eigenschaften erfordern. Sie ist zudem vergleichbar zu Titanlegierungen hoch korrosionsbeständig.

THK-Produkte aus der Speziallegierung THK-NM1

Abb. 1 THK-Produkte aus der Speziallegierung THK-NM1

THK bietet die Speziallegierung nahezu für sein vollständiges Produktprogramm an. Dazu zählen Linearführungen (Profilschienenführungen), Kugelgewindetriebe (Kugelumlaufspindeln), Keilwellen und Kreuzrollenlager.


Hervorragende nicht magnetische Eigenschaften

Die relative Permeabilität von THK-NM1 ist kleiner als 1,005. Sie ist fast vollständig resistent gegen Magnetisierung und damit optimal für den Einsatz in starken Magnetfeldern geeignet.

Härte und relative Permeabilität von THK-NM1

Abb. 2 Härte und relative Permeabilität von THK-NM1


Hervorragende Tragfähigkeit

Durch eine spezielle Wärmebehandlung erreichen diese Lager eine geeignete Härte mit weit höherer Tragfähigkeit als Lager aus nicht magnetischem, austenitischem Stahl. Anwendungen können so insgesamt kompakter konstruiert werden, da der Einsatz von kleineren Komponenten möglich ist.


Reibungsarme, hochpräzise Bewegungen

Die Werkstoffeigenschaften von THK-NM1 erlauben die Aufbringung einer Vorspannung. Das Ergebnis sind reibungsarme, spielfreie Bewegungen mit hoher Präzision.

Linearführungen aus THK-NM1 im MRT-Scanner

Abb. 3 Linearführungen aus THK-NM1 im MRT-Scanner

Das Magnetfeld im MRT-Scanner hat keinen negativen Einfluss auf das leichtgängige Laufverhalten der Linearführungen.

Wirkung von Restmagnetismus auf einen Elektronenstrahl

Abb. 4 Wirkung von Restmagnetismus auf einen Elektronenstrahl

Es ist keine Magnetisierung vorhanden, die den Elektronenstrahl ablenken könnte. Daher kann der Strahl die Probe genau treffen und ein präzises Bild generieren.

Katalog-Download